Friedrich A. von Hayek
Friedrich A. von Hayek

 

 

Die Friedrich-August-von-Hayek-Stiftung


Im Mai 1999 wurde die Friedrich-August-von-Hayek-Stiftung aus Anlaß des einhundertsten Geburtstages Friedrich August von Hayeks ins Leben gerufen. Sie hat ihren Geschäftssitz in Freiburg im Breisgau. Stifter ist die Wüstenrot & Württembergische AG.

Die Stiftung fördert die Festigung und Förderung der Grundlagen einer freiheitlichen Wirtschafts-und Gesellschaftsordnung auf nationaler wie auf internationaler Ebene im Sinne Friedrich August von Hayeks. Zu diesem Zweck vergibt sie alle zwei Jahre den Internationalen Preis der Friedrich-August-von-Hayek-Stiftung sowie den Publizistikpreis der Friedrich-August-von-Hayek-Stiftung.

Die Preise werden Persönlichkeiten verliehen, die sich durch beispielhafte und außergewöhnliche Leistungen bei der Errichtung, Stärkung oder sonstigen Förderung einer freiheitlichen Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung in Deutschland, in Europa oder in anderen Teilen der Welt ausgezeichnet haben.

 


 

Hayek-Preise 2019 gehen an Vestager und Clement

Die Friedrich-August-von-Hayek-Stiftung vergibt ihren Internationalen Preis und ihren Publizistik-Preis 2019. Die Preisträger wurden vom Kuratorium der Stiftung ausgewählt.

Der Internationale Preis der Friedrich-August-von-Hayek-Stiftung wird Margrethe Vestager, seit 2014 EU-Kommissarin für Wettbewerb, verliehen. Sie erhält den Preis für ihr Engagement für einen fairen Wettbewerb in Europa. Unbeirrt von großen Namen und mächtigen Interessenverbänden hat sich die EU-Kommissarin innerhalb kürzester Zeit Respekt und Anerkennung in der EU und in nicht-europäischen Partnerländern verschafft.

Die Laudatio wird Bundespräsident a. D. Prof. Dr. Horst Köhler halten.

Der Publizistik-Preis der Friedrich-August-von-Hayek-Stiftung wird Wolfgang Clement verliehen. Der Politiker, der bis 2002 Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen und von 2002 bis 2005 Bundesminister für Wirtschaft und Arbeit war, wird ausgezeichnet für sein langjähriges und unermüdliches Wirken für Freiheit und marktwirtschaftliche Reformen sowohl in seinen politischen Ämtern als auch danach.

Die Laudatio wird der ehemalige Chefvolkswirt der Europäischen Zentralbank Otmar Issing halten.

Die Preise wird Bundespräsident a. D. Prof. Dr. Horst Köhler im Namen der Stiftung am 30. Juni 2019 in Freiburg überreichen.

Der Hayek-Preis wird alle zwei Jahre in Freiburg verliehen. Die Preise 2017 hatten Bundespräsident a.D. Joachim Gauck und die Wirtschaftsjournalistin der FAZ Heike Göbel erhalten.

Mit freundlichen Grüßen

Friedrich-August-von-Hayek-Stiftung
Postfach 711
D-79007 Freiburg
Telefon: +49 761 70587 10
Telefax: +49 761 70587 20
presse(at)hayek-stiftung.de
www.hayek-stiftung.de

Leitet Herunterladen der Datei einPressemitteilung, pdf